Diese Seite gehört zum Evangelischen Jugendwerk in Württemberg

Team-Blog


Erster Tag... Der Start, die Reise die erste Stadt

06.08.2016

Morgens um 9:00 Uhr trafen sich alle 11 Gruppen am Stuttgarter Hauptbahnhof zur Startveranstaltung. Timm und Andreas gaben uns leibliche und Geistliche Wegzehrung mit. Um 9:45 hieß es dann für uns, "Alles einsteigen". Wir waren auf dem Weg in unsere erste German-Games-Stadt, Köln.

Hier legten wir erstmal unsere Rucksäcke ab und lösten die Freischaltaufgabe. Somit stand uns das komplette Aufgabenblatt zur Verfügung und wir gingen alle Fragen in Ruhe durch um uns einen Plan zu machen. 

Nach einem kurzen Spaziergang durch die Stadt hieß es für uns weiter nach Aachen zu reisen. Die restlichen Aufgaben in Köln würden wir am Abend erledigen. 

In Aachen angekommen führten uns die Aufgaben durch die Stadt, vorbei am Dom bis hoch zum Lousberg. Viel mehr darf aber nicht verraten werden, sonst helfen wir den anderen Teams ;-)

Um 18:18 ging's dann zurück nach Köln. Wo wir nach einer Stärkung die restlichen Aufgaben in Angriff nahmen. Schlafen konnten wir im CVJM-Haus direkt in der Kölner Innenstadt, was nur 15 min Fußweg vom Hbf entfernt ist. 


München und Nürnberg

06.08.2016

Am ersten Tag waren wir in München und Nürnberg. Fast alle Spielaufgaben haben wir gelöst und sogar hochgelanden. Nun sind wir auf dem Weg nach Berlin. 


Leipzig und Berlin

07.08.2016

Heute sind wir von Nürnberg nach Leipzig gefahren. Dort haben wir dann Aufgaben gestellt. Dann mussten wir nach einem dummen Zufall nochmal eine Stunde auf unseren Zug warten. Jetzt sind wir in Berlin.


Frankfurt-Passau-München

07.08.2016

Hey communtiy,

Servus und Grüß Gott von irgendwo vor den Toren Münchens. Pizza gabs. War gut. Danke der Nachfrage. Davor durch Passau gerusht und ordentlich geackert-Blut und Wasser geschwitzt. Dadavor ham wir uns 5h ICE gegönnt. War ebensfalls gut. Danke der Nachfrage. Es gab Leute, die haben geschlafen und es gab Menschen, die gemeint haben, dass man die Schlafenden wecken müssten. Ohne Grund....

Jetzt (Stand 23:31) stehen noch paar Minuten Bus fahren bevor, bevor wir endlich unseren wohlverdienten Schlaf bekommen. Und der ist mehr als wohlverdient. Es gibt nur ein Gas - VOLLGAS!

In diesem Sinne Mahlzeit und Grüß Gott


Tag 2

07.08.2016

Neuer Tag, neues Glück...

Noch bevor der Tag richtig angefangen hatte, wurden wir um 06:00 Uhr von Flo's Wecker aus dem Schlaf gerissen. Upps, da hatte wohl einer vergessen, dass Ferien sind. Aber das wa nicht so schlimm, schließlich war Flo der Einzige, der unbeirrt weiterschlief.

Um 06:30 Uhr dann das selbe Spiel noch einmal, weil es so schön war. Dieses Mal weckte ich Flo dann aber, damit er sich nicht wundert, wieso wir so unausgeschlafen sind.

Wieder eingenickt und um 07:30 Uhr klingelte dann endlich der richtige Wecker.

Ein neuer Tag brach an. Mit der bitteren Erkenntnis, dass Blasen an den Füßen nicht durch zauberhafte Art und Weise über Nacht verschwinden und dass 5 Stunden Schlaf nicht ausreichend sind.

Wir machten uns fertig und freuten uns nun auf ein reichhaltiges Frühstück, da wir vom vorabendlichen Buffett noch reichlich Fladenbrot und Käse übrig hatten. Doch der Weg in die Küche war ernüchternd. Der nächtliche Gast, der uns bereits unsere Schlafstätte streitig gemacht hatte, schien sich über die leckeren Speisen gefreut zu haben.... Ein Anstandshappen war noch da, aber der reichte bei Weitem nicht für fünf hungrige Männer.

Zum Glück reisen wir mit der Bahn und am Bahnhof gab es Brötchen, welche wir auf dem Weg nach Leipzig mit daumendick Nutella genossen. In Leipzig stiegen wir um und der Weg führte uns weiter nach Magdeburg.

Von Magdeburg nach Potsdam und dann weiter nach Berlin.

Die Züge fuhren pünktlich und auch mit den Sitzplätzen hatten wir großes Glück, was nicht selbstverständlich ist. Denn den heutigen Sonntag stellten wir ganz ins Zeichen des Regionalverkehrs.

In Berlin kamen wir beim CVJM unter und trafen noch auf die Gruppe aus Endingen. Kollegial teilten wir uns die Unterkunft und tauschten einige Tipps aus. 

Anschließend spielten wir noch Berlin und schnupperten ein wenig Hauptstadtluft.

Die Hoffnung, heute früher ins Bett zu kommen, ging heute wieder nicht in Erfüllung. Die Uhr zeigt schon wieder 01:00 Uhr, aber dafür sind wir alle frisch geduscht und die Jungs sind schon bei eingeschaltetem Licht eingeschlafen. Ein Zeichen dafür, dass sie wohl müde sind?

Für heute ist Schluss. Erschöpft aber glücklich melde ich mich ab und wünsche eine Gute Nacht.

Der morgige Tag bringt wieder eine Menge Abenteuer, da bin ich mir sicher!


 

Deutschland erleben – der Reisebegleiter für eine einmalige Freizeitaktion

Ermöglicht euch Deutschland zu entdecken und zu erleben, wie ihr es vielleicht noch nie gesehen habt. Den Reisebegleiter gibt’s bei Buch+Musik und natürlich auch unter www.ejw-buch.de

 

Kontakt Impressum Datenschutz SW:live DB:live V:
Spenden
Kontakt

Evangelisches Jugendwerk in Württemberg
Haeberlinstraße 1-3
70563 Stuttgart
Fon 07 11/97 81-0


Montag-Donnerstag:
9:00-12:30 Uhr / 13:15-16:00 Uhr
Freitag:
9:00-12:30 Uhr


Über das EJW

Das Evangelische Jugendwerk in Württemberg (EJW) bietet als Landesstelle sinnstiftende Angebote, Veranstaltungen und Dienstleistungen für Jugendwerke in Orten und Bezirken, aber auch für Kinder, Jugendliche, Konfirmanden, junge Erwachsene, Erwachsene und Familien. Das Evangelische Jugendwerk in Württemberg (EJW) ist die Zentrale für die evangelische Jugendarbeit in Württemberg und arbeitet selbstständig im Auftrag der Evangelischen Landeskirche in Württemberg.


Das Evangelische Jugendwerk Württemberg (EJW) gehört zu: