Diese Seite gehört zum Evangelischen Jugendwerk in Württemberg

Team-Blog


Teammitglied in Panik

05.08.2012

In Rostock erlagen wir weiterhin der Müdigkeit. Deswegen ruhten wir uns in Rostock in unserem Quartier erst ein wenig aus.

Auf dem Weg zur Ostsee bemerkten wir dass die Ruhepause für einen unserer Mitglieder zu kurz war, er schlief ständig ein.

Da kamen wir auf einen Scherz und versteckten uns einige Plätze weiter hinten. Wir ließen ihn von zwei kleinen Mädchen wecken, als er zunächst nicht reagierte griefen sie zu härteren Methoden, dabei schrak er auf und sah dass sein Team verschwunden war. Er lief zur Treppe und drehte sich um un ihm entflauchte der Kraftausdruck "Fuck" .

Danach war er hell wach, an der Ostsee angekommen giengen wir zuerst an den Strand.

Wir zogen unsere Badehosen an und giengen ins Wasser, im Wasser angekommen versuchten wir uns an der Sportart "Quallen fischen und auf andere werfen".

Zurück in Rostock erledigten wir noch restliches und kehrten dann in die Unterkunft zurück.


Ein Frustrierender Tag endet mit einem persönlichen Highlight

05.08.2012

 

Die Bahn hat heute zwar mit in die Karten gespielt, aber nicht die Zugang Codes für die Stadtaufgaben. Es war sehr frustrierend da die Zugangs Passwörter schon 5 mal nicht Richtig waren!!!

Frustriert einfach sehr.

 

Ein sehr anstrengender Tag ging zu ende an dem man merkt das der Schlaf fehlt.Aber immer wenn die Kräfte und die Motivation gebraucht werden sind sie da!

 

 

Von Dresden ging es morgens früh los Richtung Kassel. Aufgaben wurden gelöst und ohne Pause ging es weiter nach Hannover. Auch dort lösten wir Aufgaben und fuhren wieder ohne Pause weiter zu unserem Persönlichem Highlight. In Bochum haben wir heute die optimale Schlafmöglichkeit gefunden. Und um den Team „ganz ohne duschen“ keine Konkurrenz zu machen hatten wir eine warme Dusche. Und morgen geht es weiter nach Aachen zu unserem Begegnungsprojekt.

 

Wenn ihr mehr wissen wollt lest den nächsten Blog.

 

Euer Jugendkreis aus Oppenweiler  


tag 5

05.08.2012

Heid morga semmr vo rostock nach dresde gfahra. Dort semmer in osre jugensheeberg ganga un hen oser gpäck abgeba. Dann semmer wiedr en d innastadt glaufa un hen onsre uffgaba gmacht un hen dui frauakirch oaguckt. Nachmittags semmr nach gerlitz gfahra un hen dort au uffgaba gmacht un senn widdr in d jugeheeberg ganga un hen pennt.


Tag 5 Jena-Dresden-Görlitz

05.08.2012

Morgens standen wir in Jena um ca. 8 Uhr auf , Frühstückten und machten uns auf den Weg die restlichen Aufgaben zu erledigen. Später fuhren wir weiter nach Dresden und machten ein paar Aufgaben. Um ca. 18:30 kamen wir in Görlitz an und gingen zur Unterkunft und aßen danach eine Pizza.


Tag 5

05.08.2012

Es ist 22 Uhr und wir liegen schon im Schlafsack. Das Zelt ist wieder einigermaßen trocken, die nächste Nacht kann kommen. Was haben wir heute erlebt? In der vergangenen Nacht waren wir beim Zelten im Wald vom Regen überrascht worden. Mit feuchten Schlafsäcken und einem nassen Zelt machten wir uns auf den Weg zur Spielestation, wo wir viel Spass hatten und im Anschluss konnten wir uns erstmal etwas frisch machen. Mit der Zeit im Nacken packten wir unsere Sachen und brannten zum Bus. Leider konnten wir nur noch die Rücklichter erkennen. Der Waldheimleiter kam jedoch wenig später mit dem Sprinter vorbei und brachte uns zum Bahnhof in Möhringen. Von dort aus ab zum Hauptbahnhof in Stuttgart, wo uns erst zwei GermanGames Gruppen und dann das Videoteam begegneten. Wie es dann in Stuttgart weiterging könnt ihr schon bald im Video sehen, da will ich nichts vorweg nehmen. Von Stuttgart ging es dann mit dem Zug weiter über Ulm und Kempten zum Schienenersatzverkehr Richtung Oberstdorf. SEV ist wahrlich kein Geschenk. Ein prallvoller Bus, bei sommerlichen Temperaturen und dann hielt der auch noch an jeder Milchkanne. Nach einer gefühlten Ewigkeit erreichten wir jedoch doch noch Oberstdorf und wanderten zum Campingplatz, lauten das Nachtlager, möchten essen und erkundeten dann den Ort. Ein Besuch in einem bayrischen Biergarten war hier natürlich Pflicht. Und Die ein oder andere Städteaufgabe erfüllten wir ebenfalls noch. um 6:20 klingelt der Wecker. Gute Nacht, es war ein schöner Sonntag. Bis morgen!


 

Deutschland erleben – der Reisebegleiter für eine einmalige Freizeitaktion

Ermöglicht euch Deutschland zu entdecken und zu erleben, wie ihr es vielleicht noch nie gesehen habt. Den Reisebegleiter gibt’s bei Buch+Musik und natürlich auch unter www.ejw-buch.de

 

Kontakt Impressum Datenschutz SW:live DB:live V:
Spenden
Kontakt

Evangelisches Jugendwerk in Württemberg
Haeberlinstraße 1-3
70563 Stuttgart
Fon 07 11/97 81-0


Montag-Donnerstag:
9:00-12:30 Uhr / 13:15-16:00 Uhr
Freitag:
9:00-12:30 Uhr


Über das EJW

Das Evangelische Jugendwerk in Württemberg (EJW) bietet als Landesstelle sinnstiftende Angebote, Veranstaltungen und Dienstleistungen für Jugendwerke in Orten und Bezirken, aber auch für Kinder, Jugendliche, Konfirmanden, junge Erwachsene, Erwachsene und Familien. Das Evangelische Jugendwerk in Württemberg (EJW) ist die Zentrale für die evangelische Jugendarbeit in Württemberg und arbeitet selbstständig im Auftrag der Evangelischen Landeskirche in Württemberg.


Das Evangelische Jugendwerk Württemberg (EJW) gehört zu: