Diese Seite gehört zum Evangelischen Jugendwerk in Württemberg

Team-Blog


so und so oder so und so

09.08.2012

Hallo Blog,

heute sind wir in Stuttgart und übernachten beim Michi, vielen Dank...

der Zeitplan wurde heute hundertprozentig erfüllt ich bin begeistert dass das geht...

Facebook-Tiger und unser Handy-Gamer bekommen für die nächste Zug fahrt ein Handy verbot um sich an unseren Gesprächen zu beteiligen...

bei Timm hatten wir heute die Erkenntnis dass er keine Bürger beim Restaurant zur Goldenen Schwalbe mag...

ansonsten betreiben wir jetzt noch ein bisschen Körperpflege und gehen dann schlafen…

Guten Nacht Welt, bis morgen

 

 

 

 


Motivation please!

11.08.2012

Heute morgen wurden wir vom penetranten, monotonen Baustellenlärm, welcher von der nahegelegenen A40 zu uns hinüber schallte geweckt. Doch nach einer angenehmen Nacht im Weiglehaus, dafür nocheinmal vielen Dank an die Verantwortlichen, machte uns der Lärm nicht allzu viel, hatten wir doch die Nacht dafür äußerst ruhig genächtigt.

Die Müdigkeit und fehlende Motivation war spätestens nach der Spielaufgabe verschwunden die uns in Essen erwartete. Dort konnten wir den bisherigen Rekord unterbieten. Durch diesen Mitivationsschub konnte unser gestriges Fortbewegungstempo durch die Städte nahezu verdoppelt werden. Die Essener Aufgaben konnten wir so mit Leichtigkeit erledigen und starteten gegen Mittag durch in Richtung Emden.
Die längere Zugfahrt konnte mit ein wenig Schlaf überbrückt werden. In Emden fanden wir glücklicherweise direkt die Touristeninformation, die uns zu allen gesuchten Lokalitäten Auskunft geben konnte. 
Und so konnte wir auch hier alle Aufgaben meistern und an diesem sonnigen Nachmittag  nebenbei noch die schönen Seiten des kleinen Ostfriesen Städtchens kennenlernen.
Unsern Zug um 19:18 erreichten wir noch rechtzeitig und sind nun in Richtung Flensburg unterwegs um unser Punktekonto dort zu vermehren, natürlich nur zu Fuß und mit dem Lösen von Aufgaben versteht sich.
 
Morgen peilen wir Kiel und Dresden an. Und dann müssen wir uns ja auch schon langsam wieder von dem nun so bekannten Anblick der ICEs verabschieden und unser Wanderleben wieder gegen einen festen Sitz in Flacht eintauschen. 
Immerhin bis jetzt hatte nur eine geringe Minderheit unserer Züge Verspätung, hoffen wir das dies so bleibt.
Viele Grüße aus dem Norden.


Tag 9

09.08.2012

Heid Morga semmr noch nirnberg gfahra Henn die uffgaba gmacht on Henn en für manche gude ond für manche en schlächda döner gessa danoch semmr nuff uff dui burg dort um Henn dui saumäßig guade Aussicht gnossa en müncha wieddr isch d hälft "shoppa" ganga un d ander isch s Stadion oagucka ganga un grad geniesset mir en schena obed am lagerfaiar


hannover

09.08.2012

Heute aus wittenberg nach hannover und heute sbend schlafen in fehmarn.


Wir starten die zweite Runde

09.08.2012

Nach dem Weckruf unseres Leiters frühstückten wir erst mal. Da wir in Fischen übernachteten, mussten wir noch die zwei Stationen nach Oberstdorf fahren. Zur Freischaltungsaufgabe hetzten die Macher uns an den Hang zur Skischanze "Erdinger-Arena". Auf dem Rückweg kamen wir glücklicherweise noch an vielen weiteren Aufgaben vorbei. Gerade noch rechtzeitig (der Schaffner wollte schon die Tür schließen) kamen wir zum Zug nach Fischen. Dort hatten wir eine halbe Stunde um unsere Sachen aus dem Nachtquartier zu holen und noch kleinere Einkäufe im Dorfladen zu tätigen.

Danach ging es mit einer Regionalbahn, mit einem außerplanmäßigen Zugwechsel wegen technischen Problemen, wieder zurück in unser schönes Baden-Württemberg. In Ulm warteten wir noch auf den ICE der uns nach Stuttgart , wo unsere Reise offiziel began, brachte. Dort konnten wir schnell noch relativ viele Aufgaben lösen, bevor wir zu unserer Spielstation ins degerlocher Waldheim, die etwas außerhalb lag, fuhren.

Dort mussten wir mit Sandsäcken Schilder treffen, damit sie umfallen und die einzelnen Buchstaben des Wortes „German-Games“ zeigten. Auf dem Rückweg fuhren wir noch mit der Zahnradbahn auf den Marienplatz, da dort noch zwei Aufgaben waren, die wir lösen konnten.

Mit einem weiteren, aber überfüllten ICE fuhren wir weiter nach Kassel, wo wir in der CVJM-Hochschule übernachten durften. Dort erfuhren wir, dass uns morgen ein ein- bis zweistündiges Stadtspiel erwartet, deshalb gingen wir so schnell wie möglich ins Bett, um noch etwas Kraft zu tanken.


Aktuelle Ereignisse

 

Deutschland erleben – der Reisebegleiter für eine einmalige Freizeitaktion

Ermöglicht euch Deutschland zu entdecken und zu erleben, wie ihr es vielleicht noch nie gesehen habt. Den Reisebegleiter gibt’s bei Buch+Musik und natürlich auch unter www.ejw-buch.de

 

Kontakt Impressum Datenschutz SW:live DB:live V:
Spenden
Kontakt

Evangelisches Jugendwerk in Württemberg
Haeberlinstraße 1-3
70563 Stuttgart
Fon 07 11/97 81-0


Montag-Donnerstag:
9:00-12:30 Uhr / 13:15-16:00 Uhr
Freitag:
9:00-12:30 Uhr


Über das EJW

Das Evangelische Jugendwerk in Württemberg (EJW) bietet als Landesstelle sinnstiftende Angebote, Veranstaltungen und Dienstleistungen für Jugendwerke in Orten und Bezirken, aber auch für Kinder, Jugendliche, Konfirmanden, junge Erwachsene, Erwachsene und Familien. Das Evangelische Jugendwerk in Württemberg (EJW) ist die Zentrale für die evangelische Jugendarbeit in Württemberg und arbeitet selbstständig im Auftrag der Evangelischen Landeskirche in Württemberg.


Das Evangelische Jugendwerk Württemberg (EJW) gehört zu: