Diese Seite gehört zum Evangelischen Jugendwerk in Württemberg

Team-Blog


Tag 8. Das war der Tag

08.08.2012

Nachdem wir den morgendlichen Zusammenstoß mit dem Fahrradfahrer überstanden hatten, setzten wir nach einem Bahnhofsfrühstück unsere Reise fort. Von Nürnberg ging es nach Dresden. Wir kamen an und wurden gleich erstmal von den Wegelagerern von den Johannitern, dem WWF, der kommunistischen Partei Dresden und den Zeugen Jehovas empfangen. Ein regelrechter Spießrutenlauf begann. Die Städteaufgaben bereiteten uns wieder einmal Sorgen, denn wir kämpften mal wieder mit GermanGames-unfreundlichen Öffnungszeiten. Frustriert ging es zum Bahnhof und wir fuhren weiter nach Görlitz. Auf dem Weg dorthin wurden wir kurzzeitig Opfer der sogenannten Klausitze der Ostdeutschen Eisenbahn. Es passierte nämlich, dass einer unseres Teams sein iPhone und seinen iPod auf dem Klappsitz liegen ließ, als er aufstand. Der Sitz klappte hoch und alles, was auf dem Polster gelegen hatte, verschwand im inneren des Scharniers. Die Schaffnerin kommentierte dies mit: Das ist jetzt weg, das muss in ner Werkstatt ausgebaut werden. Wir gaben jedoch nicht auf und etwas Geduld und dünne Finger gaben uns die Geräte wieder frei. In Görlitz angekommen, konnten wir dann vorerst die Aufgabe nicht freischalten. Erst nach einem Telefonat mit Timm konnten wir die Aufgaben freischalten. Wir verließen den Bahnhof und standen in einer Geisterstadt. Die Straßendecke war aufgerissen und mit Bauzäunen gesichert. Die Gebäude links und rechts der Strasse waren verlassen und dringend baufällig. Geschäfte standen leer. Wir fühlten uns wie im Film "28 days later". Aber ein Gutes hatte Görlitz. Wir fanden einen Bäcker, der geöffnet hatte. Hier gab es Eis. Eine Kugel Eis für 50dich Cent. Da schlug jeder mit 4 Kugeln zu. Nach Görlitz ging es dann nach Wittenberg, wo wir beim CVJM schlafen konnten. Vor Ort trafen wir die Gruppe aus Flacht, sie schliefen dort auch. Beim Stadtbummel arbeiteten wir die Fragen ab und kehrten noch im Brauhaus ein, wo wir gut, deftige Hausmannskost genossen. Und dann hieß es: Licht aus, ab ins Bett!


Tag 8

08.08.2012

Ein anstrengender Tag. Von Nürnberg führte uns der Weg nach Dresden, dann nach Görlitz und nun sitzen wir in Wittenberg. Totale Reizüberflutung und Akku- Notstand. Ein ausführlicher Tagesbericht folgt morgen früh!


Tag 8 Flensburg-Kiel-Hamburg

08.08.2012

Am heutigen Tag erledigten wir die Aufgaben von zwei Städten,Flensburg und Kiel.

Am Morgen machten wir die Aufgaben in Flensburg und am Mittag die Aufgaben in Kiel.

Jetzt sitzen wir in einem Gemeindehaus in Hamburg und sind gespannt auf das Essen. 

Nudeln mit Geschnetzeltem!!!

Chillige Location am Elbstrand! 22:48!!!


Abendessen

08.08.2012

in Dresden im gastlichen Stoffwechsel.


Pinneberg...

08.08.2012

... man sagte mir "Pinneberg ist das Offenbach Hamburgs"!

wir freuen uns trotzdem riesig auf selbstgegrillte Hamburger und Offenbacher Charme im Norden Deutschlands!

 


 

Deutschland erleben – der Reisebegleiter für eine einmalige Freizeitaktion

Ermöglicht euch Deutschland zu entdecken und zu erleben, wie ihr es vielleicht noch nie gesehen habt. Den Reisebegleiter gibt’s bei Buch+Musik und natürlich auch unter www.ejw-buch.de

 

Kontakt Impressum Datenschutz SW:live DB:live V:
Spenden
Kontakt

Evangelisches Jugendwerk in Württemberg
Haeberlinstraße 1-3
70563 Stuttgart
Fon 07 11/97 81-0


Montag-Donnerstag:
9:00-12:30 Uhr / 13:15-16:00 Uhr
Freitag:
9:00-12:30 Uhr


Über das EJW

Das Evangelische Jugendwerk in Württemberg (EJW) bietet als Landesstelle sinnstiftende Angebote, Veranstaltungen und Dienstleistungen für Jugendwerke in Orten und Bezirken, aber auch für Kinder, Jugendliche, Konfirmanden, junge Erwachsene, Erwachsene und Familien. Das Evangelische Jugendwerk in Württemberg (EJW) ist die Zentrale für die evangelische Jugendarbeit in Württemberg und arbeitet selbstständig im Auftrag der Evangelischen Landeskirche in Württemberg.


Das Evangelische Jugendwerk Württemberg (EJW) gehört zu: