Diese Seite gehört zum Evangelischen Jugendwerk in Württemberg

Team-Blog


Letzten Aufgaben abgeschlossen und Samstag geplant

03.01.2014

Nachdem wir die letzten drei Aufgaben innerhalb einer knappen dreiviertel Stunde Dank der Hilfe einiger Pasanten erledigt hatten, ging es in den Supermarkt um ein bisschen Abendessen einzukaufen. Während wir die Aufgaben lösten, kam die erste "Virtual City"-Aufgabe auf die Facebook Seite der Germa Games. Die Aufgabe war eigentlich nicht sonderlich schwer, wir sollten eine 5 er Gruppe fotografieren; die Perosnen diese Gruppe mussten eine deutlich nicht europäische Herkunft haben . Diese erledigte sich im Nu. Denn uns begegnete ein Bus voll Asiaten, der vor einem Hotel anhielt und wo dann alle Insassen ihre Koffer aus dem Gepäckraum räumten. Anschließend sind wir dann wieder zurück in die Unterkunft gegangen und haben dort ein typisch bayrisches Abendessen zu uns genommen. 
 
Nun verschafften wir uns ein bisschen Freiraum, denn wir entscheideten uns heute Nacht in Füssen zu bleiben und in der Unterkunft der Royal Ranger zu übernachten, welches das Angebot der Spielleitung war. Doch Ruck-Zuck war die zweite "Virtual City"-Aufgabe online. Aufgabe war es, ein Gedicht über unsere Heimatsstadt und den fünf Spielstädten zu verfassen. Diese Aufgabe war schon ein bisschen schwieriger, da wir ja sowohl aus Hamburg, als auch aus Oppenweiler kommen. 
 
Ihr könnt euch ja dann auf Facebook von unseren Dichterkünsten überzeugen lassen. 
 
Jetzt war es soweit, ein Plan für den nächsten Tag musste her. Welche Städte wir wann bereisten und welche Reihenfolge. Nach einigem hin und her konnten wir uns entscheiden. Doch die Route bleibt bis in die frühen Morgenstunden geheim. Denn unsere Gegner sollen unseren Plan nicht durchschauen. Doch eins können wir verraten, eine lange Nacht wird es definitiv nicht. 
 
Seit diesen German Games gibt es auch eine neue Aufgabenrubrik. Die Teamaufgabe. Jedes Team bekam eine Aufgabe und aknn diese über die kompletten drei Tage täglich gegen die anderen Mannschaften spielen. Wir haben die Aufgabe, gegen unsere Gegner zu Knobeln (Schere, Stein, Papier, Brunnen). In den nächsten Tagen können wir jeden Tag gegen jede Mannschaft einmal spielen, als maximal insgesamt füfnzehn Mal.
 
Zwei Spiele machten wir heute bereits und mussten uns bei einer Kleiderkette und im Fingerhakeln beweisen.
 
 
 
Doch das solls für heute gewesen sein. 
 
Also ab in die Schlafsäcke. 
 
Gute Nacht.
 
Euere GG Allstars


Entspannung im Luxuspfarrhaus

03.01.2014

Nach einem spannenden Tag in Füssen und Immenstadt relaxen wir nun bei Bang und lecker Nudeln im Gemeindehaus in Immenstadt. Wir haben riesen Räumlichkeiten für uns ganz alleine. Nachdem wir heute morgen zunächst ganz entspannt die Aufgaben in Füssen erledigt hatten, ging es weiter mit der Auftaktveranstaltung. Danach fuhren wir mit dem Bus nach Immenstadt, wo uns ein netter Pfarrer empfing. Relativ spät machten wir uns an die Aufgaben in Immenstadt unter erschwerten Bedingungen, da wir feststellen mussten, dass die Stadt nach 18 Uhr in eine Art Winterstarre verfällt. Dennoch schlugen wir uns tapfer und können nun guter Dinge den Tag ausklingen lassen.


Füssen

03.01.2014

Nach holprigem Start wurden nahezu alle Aufgaben erfolgreich bearbeitet. Der Tag wurde mit einem Besuch beim goldenen M beendet. Inzwischen sind alle ausgepowert und es geht ins Bett. Deshalb Gute Nacht. Mehr morgen, wenn das Internet besser ist.


Immenstadt

03.01.2014

Wir haben jetzt Ca.22 Uhr und haben uns endlich mit unseren schlafsachen "gemütlich" gemacht. Morgen geht es dann um 6 Uhr weiternach Obersdorf.


Ein gemütlicher Abend in Füssen

03.01.2014

German Games:
 
Nach einem atemberaubenden Schmecktakel im drei Sterne Restaurant zur goldenen Schwalbe und einer kleinen Shoppingtour ging es weiter. Mit viel Weg viel Spaß und ein paar kleinen Unabstimmigkeiten mit der Spielleitung sitzen wir nun im warmen und strengen unsere Gehirne noch mal an um den Tag morgen zu "planen" 
Gute Nacht Freunde


 

Deutschland erleben – der Reisebegleiter für eine einmalige Freizeitaktion

Ermöglicht euch Deutschland zu entdecken und zu erleben, wie ihr es vielleicht noch nie gesehen habt. Den Reisebegleiter gibt’s bei Buch+Musik und natürlich auch unter www.ejw-buch.de

 

Kontakt Impressum Datenschutz SW:live DB:live V:
Spenden
Kontakt

Evangelisches Jugendwerk in Württemberg
Haeberlinstraße 1-3
70563 Stuttgart
Fon 07 11/97 81-0


Montag-Donnerstag:
9:00-12:30 Uhr / 13:15-16:00 Uhr
Freitag:
9:00-12:30 Uhr


Über das EJW

Das Evangelische Jugendwerk in Württemberg (EJW) bietet als Landesstelle sinnstiftende Angebote, Veranstaltungen und Dienstleistungen für Jugendwerke in Orten und Bezirken, aber auch für Kinder, Jugendliche, Konfirmanden, junge Erwachsene, Erwachsene und Familien. Das Evangelische Jugendwerk in Württemberg (EJW) ist die Zentrale für die evangelische Jugendarbeit in Württemberg und arbeitet selbstständig im Auftrag der Evangelischen Landeskirche in Württemberg.


Das Evangelische Jugendwerk Württemberg (EJW) gehört zu: