Diese Seite gehört zum Evangelischen Jugendwerk in Württemberg

Team-Blog


Tag 6 bricht an

06.08.2012

Um 06:20 Uhr klingelte der Wecker. Als ich das Zelt öffnete und meine Füße das nasse Gras berührten, blickte ich auf und sah mich umgeben von hohen Bergen, an deren Spitzen der Morgentau aus den Bäumen zog. Nun sitzen wir schon wieder im Schienenersatzverkehr nach Kempten. München, werd wach, die Norddeutschen kommen!


Bobbele, Wollebobbele und Baumwollebobbele

06.08.2012

Die Einsingübungen, die zwei von uns machen stecken immer mehr an. Guten Morgen aus dem regnerischen Burg auf Fehmarn.


nächster Teil

06.08.2012

... im ZUg selbst erhielten wir widersprüchliche Informationen und so war erst in Mannheim selbst klar, dass wir den zweiten Zug verpassen würden. Worst case!

Was konnte jetzt noch gerettet werden. So viel war sicher die Nacht war wohl dahin! Wir kamen dann noch bis Frankfurt und erhielten sogar kurzzeitg vom Schaffner die Info, dass wir eventuell kostenlos in Frankfurt in einem HOtel übernachten konnten. Als Entschädigung. Diese reduzierte sich jedoch leider auf einen 2€-Verzehrgutschein und den harten Boden des Frankfurter Hauptbahnhofs, der uns 3 Stunden beherbergte. Sitzen jetzt um 5:09 Uhr im Zug nach Hamburg. Alle total müde und genervt. Wie soll der Tag heute noch werden. Bitte Gott gib uns Kraft.

Alles Gute an euch alle, seid gesegnet,

die müden Flachter Flashboyz 1

P.S.: Ab Karlsruhe wurde es zumindest etwas entspannter, da die große Zugreisegruppe geteilt wurde und von da an nur noch bis 9 gezählt werden muss, um festzustellen ob alle da sind.


5.Tag (tut uns Leid, dass es zu spät kommt)

06.08.2012

Die Bahn lässt grüßen,  Verzeihung, dass unser Bericht zu spät kommt. Die Verspätung der Bahn hat ein rechtzeitiges Melden leider unmöglich gemacht. (siehe unten)

Also Übernachtung im Flachter Gemeindehaus und früh gings raus um die Aufgaben in Stuttgart zu erledigen. Anschließend fuhren wir mit dem TGV nach Karlsruhe, wo wir zunächst unsere mittägige Wegstärkung in Form eines Döners genoßen und im Anschluss durch die Stadt, zum Schloss und in den Schlossgarten liefen, um die Fragen zu beantworten.

Da wir (wieder einmal) keine Übernachtung aufgrund überfüllter Herbergen gefunden hatten, war der Plan mit einem IC um 23 Uhr nach Mannheim zu fahren und dort dann 6 Studen in einem ICE Richtung Hamburg zu schlafen. (d.h. Hamburg wir kommen!) Doch leider fand die Bahn unseren Plan ein wenig zu einfach und sorgte für Turbulenzen. Wie wir erst kurz vor Abfahrt erfuhren hatte der erste IC Verspätung und so konnte es knapp werden mit dem Anschluss in Mannheim. Jedoch versicherte uns der Schaffner, dass der Anschlusszug nach Hamburg erreicht werden sollte.

Aber...


Tag 5 - German Games in vollen Zügen genießen

05.08.2012

Nachdem es heute morgen zeitiger als sonst losging hatten wir keine Zeit zum Frühstücken und holten dies im Zug nach. Frisch gestärkt ging es nach Hannover. Dir lernten wir etwas über " Stolpersteine". Vom Hannoveraner Hauptbahnhof in Niedersachsen fuhren wir durch Hessen - getreu dem Motto: die German Games in vollen Zügen genießen - nach Stuttgart. Dort wollten/sollten wir eigentlich im Rahmen des Begegnunsprojekt  zum JesusTreff in den Abendgottesdienst gehen, aber leider klappte es nicht wie geplant. Wir verpassten den Gottesdienst, kamen aber gerade so, dass wir uns mit dem Hauptamtlichen des Jesustreffes noch unterhalten konnten. Insgesamt war es ein schöner, wenn auch anstrengender (auf Grund der vollen Züge) Tag.

 

Kleiner Tipp: Wer sich etwas dazu verdienen will, muss sich bloß einen vollen ICE in die Schweiz schen und dann allen Schweizer Herrschaften einmal das Gepäck durch den ganzen Zug schleppen :-)

 


Aktuelle Ereignisse

 

Deutschland erleben – der Reisebegleiter für eine einmalige Freizeitaktion

Ermöglicht euch Deutschland zu entdecken und zu erleben, wie ihr es vielleicht noch nie gesehen habt. Den Reisebegleiter gibt’s bei Buch+Musik und natürlich auch unter www.ejw-buch.de

 

Kontakt Impressum Datenschutz SW:live DB:live V:
Spenden
Kontakt

Evangelisches Jugendwerk in Württemberg
Haeberlinstraße 1-3
70563 Stuttgart
Fon 07 11/97 81-0


Montag-Donnerstag:
9:00-12:30 Uhr / 13:15-16:00 Uhr
Freitag:
9:00-12:30 Uhr


Über das EJW

Das Evangelische Jugendwerk in Württemberg (EJW) bietet als Landesstelle sinnstiftende Angebote, Veranstaltungen und Dienstleistungen für Jugendwerke in Orten und Bezirken, aber auch für Kinder, Jugendliche, Konfirmanden, junge Erwachsene, Erwachsene und Familien. Das Evangelische Jugendwerk in Württemberg (EJW) ist die Zentrale für die evangelische Jugendarbeit in Württemberg und arbeitet selbstständig im Auftrag der Evangelischen Landeskirche in Württemberg.


Das Evangelische Jugendwerk Württemberg (EJW) gehört zu: